Wild West Big Loop

Hochkarätige Landschaftserlebnisse, Naturwunder und Straßenkult

Termine  2020
1.8.2020 - 15./16.8.2020
Dauer & Verlauf

15/16 Tage

Ab: Las Vegas / Bis: Las Vegas

Schwierigkeitsgrad

3.300 km

Preis

Ab 4799 €

Die faszinierende Südwest Rundreise– Amerika Heller's beliebteste Rundreise seit 2008

Durch Nevada – Arizona – Utah - Kalifornien

„Die“ Rundreise überhaupt, wenn man in 2 Wochen den amerikanischen Südwesten kennen lernen möchte!
Tag für Tag hochkarätige Landschaftserlebnisse, Naturwunder und Straßenkult. Amerika pur – mehr geht nicht.

Ein Kontrastprogramm für Erlebnishungrige im Sattel einer Harley Davidson: 6 National-und State Parks, 2 Weltstädte und einmalige Kult-/Panorama-Straßen

Reiseverlauf / Stationen & Etappen

Las Vegas – Valley of Fire – Zion Nationalpark – Bryce Canyon Nationalpark – Kanab – Lake Powell – Page – Painted Desert – Grand Canyon Nationalpark – Historic Route 66 – Seligman – Amboy – Highway 58 – Morro Bay – Pacific Coast Highway 1 – Monterey – San Francisco – Yosemite Nationalpark – Mono Lake – Area 51 – Lake Mead – Las Vegas

timeline_pre_loader

Tag 1: Ankunft in Las Vegas

Motorrad-Reisen Big Loop - Tag 1: Ankunft in Las Vegas

Ankunft in Las Vegas & Übernachtung im Hotel am/oder in Nähe des Las Vegas Boulevard.
Wer Lust hat, erkundet jetzt schon mal auf eigene Faust den nahen Las Vegas Boulevard / Las Vegas Strip.

Tag 2: LAKE MEAD – VALLEY OF FIRE – MESQUITE (ca. 180 Km)

Motorrad-Reisen Big Loop - Tag 2: Valley of Fire

Kennenlernen der Reiseteilnehmer und Anmietung der Motorräder & Tourstart am frühen Nachmittag.
Der erste Nationalpark liegt gleich hinter der Stadtgrenze Las Vegas – der Lake Mead mit seiner entspannten aber kurvenreichen Panorama-Straße zum Valley of Fire. Hier entdeckt ihr rotes Berg- und Felsgebiet – kommt einem irgendwie bekannt vor – aus vielen Filmen.
Nach einigen Fotostopps geht’s dann in die Casinostadt Mesquite. Übernachtung.

Tag 3: ZION NATIONALPARK – RED CANYON (ca. 250 Km)

Motorrad-Reisen Big Loop - Tag 3: Zion National Park - Red Canyo

Gleich nach der Abfahrt in der Wüste verändert sich das Gelände in ein massives Berggebiet.
Wir gelangen nun vom Staat Nevada kurzzeitig durch Arizona nach Utah – besonders eindrucksvoll ist der Weg, der uns durch eine lange Bergschlucht nach Washington und St. George bringt. Evtl. ein Stopp beim Harley Dealer.
Weiterfahrt über Hurricane nach Springdale, der wunderschönen Ferienstadt am Tor des Zion Nationalparks. Bei der Durchfahrt durch dieses alpine Naturschauspiel möchte man am liebsten an jeder Kurve Bilder für’s Erinnerungsalbum schießen.
Am Nachmittag treffen wir auf den Panorama-Highway 89 (= Landstraße), welcher uns bis an den Red Canyons Park führt. Hier hatte sich vor langer Zeit der Revolverheld Butch Cassidy vor seinen Verfolgern versteckt. Auf einem Plateau in 2.350 Metern Höhe liegt unser Quartier und der Tag geht seinem Ende entgegen.

Tag 4: BRYCE CANYON – HIGHWAY 89 – KANAB – LAKE POWELL – PAGE (ca. 240 Km)

Motorrad-Reisen Big Loop - Tag 4: Bryce Canyon - Lake Powell

Gleich am frühen Vormittag wird der sehr eindrucksvolle Bryce Canyon Nationalpark besucht. Ihr werdet stauen, wie sehr ihr dieses Naturwunder im Vorfeld unterschätzt habt. Bei den Fotostopp im Park kommt meist das Verlangen nach einer kleinen Wanderung.
Weiterfahrt – zurück auf den Highway 89 in Richtung Süden – ein paar spannende Stopps auf dem Weg nach Kanab, der ehemaligen Western-Filmstadt von Ronald Reagan, sind eingeplant.
Farblich verändert sich die Region in Richtung Lake Powell wieder – man könnte meinen, man tuckert durch eine Schwarzwälder-Kirschtorte. Am Aussichtpunkt, an der Staatsgrenze von Utah zu Arizona, ist der große Stausee und die Glen-Staudamm Mauer besonders gut zu sehen.
Auch eine kurze Besichtigung der Staumaueranlage gehört zum Tagesablauf. Die Stadt Page reizt am Abend mit seiner Mainstreet und deren zahlreichen Restaurants.

Tag 5: PAINTED DESERT – CAMERON – GRAND CANYON-NATIONALPARK – ROUTE 66 (ca. 380 Km)

Motorrad-Reisen Big Loop - Grand Canyon Nationalpark – Painted Desert - Marble Canyon

Zeitige Abfahrt denn heute ist jeder auf den bevorstehenden Programmpunkt Grand Canyon gespannt. Allerdings gibt es bis dahin noch weitere sehr spannende Eindrücke, wie z.B. die Panorama-Aussichten zum Marble Canyon und dem aus dem Easyrider Film bekannten Painted Desert – die gemalte Wüste.
Wir befinden uns im Navajo Indian Reservat und erleben deren Kultur bei dem einen oder anderen Fotostopp. Gegen Mittag wird der Ost-Eingang des Grand Canyon Nationalpark erreicht. Diverse Fotostopps am Canyonrand sind Pflicht. Wer dort über dem modernen Naturwunder einen Helikopter Flug machen möchte, was sehr empfehlenswert ist, kann dies bei rechtzeitiger Buchung tun.
Wir verlassen den Nationalpark im Laufe des Nachmittags und erreichen nach ca. einer Stunde Fahrzeit die historische Route 66. Statt nur dabei – seid ihr am späten Nachmittag dann mittendrin – und wohnt sogar in der Geburtsstadt der Route 66-Vereinigung in Seligman, direkt an der Motherroute.
Der Abend kann im TV-bekannten West-Side Cafe bei Lilo gemütlich und deftig ausklingen.

Tag 6: ROUTE 66 – SELIGMAN – HACKBERRY – OATMAN – LAUGHLIN (ca. 225 Km)

Motorrad-Reisen Big Loop - Tag 6: Route 66

Die historic Route 66 – für viele unserer Reisenden ein absolutes Muss!
Nach dem Frühstück führt die Tour über die alte noch gut erhaltene Straße, über Hackberry und Kingman, in die Goldgräberstadt Oatman, wo ihr, wie schon den ganzen Tag, diesen Straßenkult und Überraschungen erleben werdet.
Am späten Nachmittag liegt der Colorado River vor uns und bei der Überquerung gelangen wir von Arizona wieder nach Nevada. Die Casinostadt Laughlin strahlt uns mitten in der Wüste entgegen und nicht nur in unserem Hotel geht die Post ab.

Tag 7: ROUTE 66 – AMBOY – BARSTOW – TEHACHAPI (420 Km)

Motorrad-Reisen Big Loop - Tag 7: Route 66

Kaum in Nevada angekommen, treffen wir bei unserer neuen Tagesetappe auf die Staatsgrenze von Kalifornien.
Hier liegt nun die heiße Mojave-Wüste vor uns, wo wir den Spuren der Motherroute folgen. Mitten im Niemandsland erscheint das fast verlassene Roys Cafe in Amboy, an der alten Tankstelle, wo die übergroßen Route 66-Logos auf der Straße aufgepinselt sind. Hier werden wichtige Fotos geschossen.
Die Santa-Fe Eisenbahnlinie zeigt uns nun den Weg in Richtung Westen. Nicht überall ist die historische Route 66 noch erhalten, so muss oftmals die alte Straße mit der Autobahn gewechselt werden.
An Barstow und der Edwards Airforce Base streifen wir vorbei und erspähen bei Mojave den Flughafen-Friedhof. Tausende von Windrädern tauchen aus dem Nichts auf und eine sanfte Schlucht-ähnliche Gegend öffnet sich uns, die Wüste liegt hinter uns. Eingetaucht in eine goldgelbe Hügellandschaft sind es nur noch wenige Meilen zu unserem Übernachtungsort Tehachapi.

Tag 8: BAKERSFIELD – JEAMS DEAN CORNER – PASO ROBLES - CAMBRIA (ca.280 Km)

Motorrad-Reisen Big Loop - Tag 8: Bakersfield - James Dean Corner – Cambria/San Simeon

Freut euch nun auf einen abwechslungsreichen und eindrucksvollen Kalifornien-Tourtag.
Über den Panorama-Highway 58 der anfangs noch durch Wüstenlandschaft führte, fahren wir nun durch sanftes, goldenes Hügelland. So kennt man den Westen der USA aus dem Fernsehen! Unser Weg führt durch weitläufige Bergregionen – die Landschaft um uns herum, eindrucksvoll wie auf einer Modelleisenbahn-Anlage. Eine Stunde Fahrspaß bis nach Bakersfield. Szenenwechsel – denn hier ist man umgeben von endlosen Fruchtplantagen – willkommen im kalifornischen Frucht- und Gemüseland. Weiter gen Westen bis zu einer Tankstelle die von Ölbohranlagen umgeben ist. Diese Tankstelle, ist nächstes Ziel, denn hier hatte der Hollywood Kultschauspieler James Dean seinen letzten Whisky genommen, bevor er an der nächsten Highway-Kreuzung verunglückte (1955).
Über die Weingegend um Paso Robles gelangen wir an den berühmten Highway 101 und es sind per Schleichweg nur noch wenige Meilen bis in die kühlere Region am Pazifik. Der Highway 1, die angeblich schönste Küstenstraße der Welt liegt uns zu Füssen/Motorradrasten und entlang des Meeres geht es noch kurz bis nach Cambria/San Simeon zum Hotel.

Tag 9: PACIFIC COAST HIGHWAY 1 – BIG SUR – MONTEREY – SAN FRANCISCO (ca. 365 Km)

Motorrad-Reisen Big Loop - Tag 9: Pacific Coast Highway - San Francisco

Die Meeresluft beim Aufstehen lädt ein zu mehr und schon beginnt die Tagesetappe an wohl der schönsten Küstentraumstraße der Welt – dem Pacific Coast Highway 1!
Hier sollte man mit Kurvenfahren vertraut sein, denn 120 Kilometer schlengelt sich dieser schmale Weg oberhalb der Küste in Richtung Norden. Auf den fast 400 Kilometern bis in die Golden Gate Stadt San Francisco erleben wir aber noch tolle Fotostopps um Monterey, Santa Cruz und am Pacific.
Ein Tag mit Szenerien, die euch von zahlreichen Filmen aus TV und Kino, immer irgendwie vertraut vorkommen werden. Der Highway 1 führt uns auch in der großen Stadt San Francisco fast bis kurz vor das Hotel, das an der Lombardstreet liegt.

Tag 10: SAN FRANCISCO – GOLDEN GATE BRÜCKE (ca. 30 Km)

Motorrad-Reisen Big Loop - Tag 10: Golden Gate Bridge – San Francisco

Mancher war bestimmt schon am Vorabend in der mehr als sehenswerten Stadt unterwegs, aber Pflichtprogramm ist es, einmal mit dem Motorrad über diese weltbekannte, über 80jähige, Golden Gate Brücke zu tuckern.
Gleich am frühen Vormittag nach dem Berufsverkehr starten wir dieses Abenteuer. Diese Überfahrt der roten Brücke wird unvergessen bleiben.
Zurück am Hotel gegen 13 Uhr. Nun freie Verfügung für jedermann – wir empfehlen euch den Hop-on Hop-off Bus, mit dem ihr bestens die restliche Stadt erleben könnt, oder Fishermans Wharf und Chinatown per Uber/Taxi oder zu Fuß. E
in weiterer Tipp ist ein Rundflug mit dem Wasserflugzeug über die San Francisco-Bucht (Golden Gate, Alcatraz, Downtown) Es gibt so viel zu entdecken. Viel Spaß.

Tag 11: OAKLAND BRÜCKE – MANTECA – MARIPOSA (ca. 280 km)

Tag 11: Yosemite

Abfahrt – raus aus der Stadt und in Richtung Osten – es liegt das nächste Highlight am Weg: die beeindruckende Sandwich-Brücke nach Oakland!
Bei Manteca und Oakdale wird der Verkehr entspannter und am Nachmittag werdet ihr von der Streckenführung nach Mariposa dem Übernachtungsort begeistert sein.
Hier in Nähe des West-Eingangs des Yosemite Nationalpark geht es am Abend gemütlich zu und man trifft sich in einem der verschiedenen Steakhäuser.

Tag 12: YOSEMITE NATIONALPARK – TIOGA PASS – MONO LAKE – BISHOP (ca. 300 km)

Motorrad-Reisen Big Loop - Tag 12: Yosemite Nationalpark - Mono Lake

Wir befinden uns auf der Westseite der Sierra Nevada bzw. des Yosemite Nationalparks.
Kurze kurvenreiche Fahrt durch eine Schlucht und wir erreichen diesen sehr beliebten Naturpark der Amerikaner. Auf unserer Abstechertour ins Yosemite Village erspähen wir neben Wasserfällen auch die gigantischen Bergspitzen vom El Capitan und dem Half Dome (2700 Meter).
Anschließend folgend wir der SR 120 und queren den Park mit all seinen Facetten zum Ostausgang. Hier ist der Tioga-Pass mit seinen 3031 Meter zu bewundern. Bevor wir die in südlicher Richtung bis nach Bishop vorstoßen, ist noch ein letzter Stopp am sehenswerten Mono-Lake (Kochsalz-Soda See) vorgesehen.
Bishop eine Ferienstadt eingebettet am Ostrand der Sierra Nevada.

Tag 13: LONE PINE – BEATTY – AREA 51 – PAHRUMP - LAS VEGAS (ca. 445 km)

Motorrad-Reisen Big Loop - Tag 13: Area 51 – Las Vegas

Ein letzter, erlebnisreicher Tourtag liegt vor uns.
Über Lone Pine gelangen wir über den Westgard Pass in die unerwartet inspirierende Berglandschaft des Inyo National-Forest, das nördlich des Death Valleys liegt.
Die Durchfahrt des Death Valley ist zu dieser Zeit für Motorradfahrer aufgrund der dortigen Hitze untersagt, deshalb wählen wir seit Jahren diese abwechslungsreiche Alternativ-Strecke. Fahrspaß wird jetzt schon angekündigt, und gegen Mittag erreichen wir die Wüste.
Über Beatty und Amargosa Valley an der „unbekannten Area 51“, wo angeblich einst und heute noch die grünen Marsmännchen zu finden sein sollen.
Über Pahrump und Las Vegas‚ „Hausberg“, dem Mount Charleston. vorbei erreichen wir am späten Nachmittag die Spieler- und Erlebnisstadt. Jetzt ist die Hotelanlage oder der Boulevard/Strip euer individuelles Erlebnis.

Tag 14: LAS VEGAS (ca. 15 km)

Amerika Heller Big Loop

Wir treffen uns nochmals vor dem Hotel und begeben uns zur gemeinsamen Motorrad-Rückgabe beim Vermieter.
Die begleitete Motorad-Reise geht zu Ende. Ein Hotelshuttle bringt alle Teilnehmer zurück zum Quartier und der Rest des Tages gilt der individuellen Freizeitgestaltung.

Tag 15: LAS VEGAS - RÜCKREISE

Vormittag zur freien Verfügung – Rückreise
Harley Electra Glide Limited®/Electra Glide® (E-Glide)

Harley Electra Glide Limited®/Electra Glide® (E-Glide)

Harley Electra Glide Limited®/Electra Glide® (E-Glide)

1584 ccm, V2 Motor, 6 Gang, 359kg | Windschild, Sitzhöhe 69 cm, 2 geräumige Seitenkoffer, Topcase, Radio mit USB Anschluss und NAVI. Steckdose auf Anfrage, Tankinhalt 5 Gallonen. Beifahrersitz mit Rückenlehne. Ideal für 2 Personen.
Harley-Davidson® Street Glide® Touring Edition NEU!

Harley-Davidson® Street Glide® Touring Edition NEU!

Harley-Davidson® Street Glide® Touring Edition NEU!

1584 ccm, V2 Motor, 6 Gang, 330kg | Toppcase, 2 Seitenkoffer, Windschild, Tempomat, Radio mit USB Anschluss und NAVI, Beifahrersitz mit Rückenlehne | sehr gut geeignet für 2 Personen.
Harley-Davidson® Street Glide®

Harley-Davidson® Street Glide®

Harley-Davidson® Street Glide®

1584 ccm, V2 Motor, 6 Gang, 330kg | 2 Seitenkoffer, Windschild (63 cm), Radio mit USB Anschluss und NAVI, Beifahrersitz mit Rückenlehne | Gut geeignet für 2 Personen.
Harley-Davidson® Road Glide®

Harley-Davidson® Road Glide®

Harley-Davidson® Road Glide®

1584 ccm, V2 Motor, 6 Gang, 330 Kg | 2 Seitenkoffer, Windschild, Radio mit USB Anschluss und NAVI. Beifahrersitz ohne Rückenlehne. Sitzhöhe 69 cm. | Geeignet auch für 2 Personen.
Harley-Davidson® Road King®

Harley-Davidson® Road King®

Harley-Davidson® Road King®

1584 ccm, V2 Motor, 6 Gang, 346kg | 2 Seitenkoffer, Windschild, Sitzhöhe 69 cm, Beifahrersitz mit Rückenlehne. Ideal für 2 Personen.
Harley-Davidson® Heritage Softail®

Harley-Davidson® Heritage Softail®

Harley-Davidson® Heritage Softail®

Sehr beliebt! / 1584 ccm, V2 Motor, 6 Gang, 340kg / 2 Satteltaschen, Windschild, Sitzhöhe 65 cm, Beifahrersitz mit Rückenlehne. | Geeignet auch für 2 Personen,  ideal für kleinere Fahrer und Damen! Sehr bewegliches Motorrad.
Harley-Davidson® Sportster® 1200®

Harley-Davidson® Sportster® 1200®

Harley-Davidson® Sportster® 1200®

- nur auf Anfrage - 1200 Kubik, luftgekühlte 45 Grad V2, 17 l Tankinhalt
BMW® R 1200 GS®

BMW® R 1200 GS®

BMW® R 1200 GS®

Sportliches Motorrad mit Soziussitz. 6 Gang, 85 cm Sitzhöhe, Sattelkoffer, Tankinhalt 5,3 Gallonen, Windschild, Bluetooth. 245 Kg Gewicht. 125 PS. ABS
BMW® R 1200 RT®

BMW® R 1200 RT®

BMW® R 1200 RT®

Bequemes Touring-Motorrad mit Soziussitz. 6 Gang, 80 cm Sitzhöhe, Sattelkoffer, Tankinhalt 5.0 Gallonen, Windschild, Bluetooth, GPS Vorrichtung. 125 PS 276 Kg Gewicht, ABS.

Harley Electra Glide Limited®/Electra Glide® (E-Glide), BMW® R 1200 GS®, BMW® R 1200 RT® (wo verfügbbar): Zuschlag 18 € pro Miettag

Wild West Big Loop

Leistungen - Inklusive

Geführte Tagesetappen mit je einem Motorrad- und einem Begleitfahrzeug-Guide
Kleingruppen von 10 – 18 Personen, etwa 6 bis 12 Motorräder
2 deutsch-englisch sprechende Guides, mit modernen Infos zu Land und Leuten
Kostenloser Gepäcktransport pro Person bis zu 2 Gepäckstücke)
Shuttle-Dienst vom Hotel zur Anmietstation und zurück
Mietmotorrad nach Vorauswahl (Harley Davidson oder BMW Motorräder-gegen Aufpreis)
Unbegrenzte Meilen, inklusive aller Anmietgebühren, Straßen- und Umweltsteuern Haftpflichtversicherung LDW/CDW (Haftungsausschluss)
Inkl. eventuell anfallender Einweggebühren (Wert von 325 bis 600 US Dollar, je nach Reise)
ab 2020: ZERO PLUS Vollschutz-Zusatzversicherung im Preis enthalten (Wert: 110 €) - nur 100$ Kaution per Kreditkarte (eine gängige geprägte Classic-Kreditkarte ist für die Anmeldung unumgänglich!)
DOT-Halbschalen-Helme nach Verfügbarkeit, für die Tourdauer
Begleitfahrzeug für den Gepäcktransport und für mitreisende Sozias
Unterkünfte in bewährten Hotels und bewährten Motels der guten Mittelklasse Zimmer mit Dusche oder Bad/WC, Telefon, TV, Klima, tw. Bügeleisen, Fön, Kaffeemaschine, Kühlschrank. Häufig mit Pool!
Teilweise einfaches, kontinentales/amerikanisches Starter-Frühstück
Vorteil: Alkoholfreie Gratis-Getränke während der Tages-Etappen (9-17 Uhr)
Kulinarische Tipps für die Abend-Einkehr oder Organisation zum Picknick oder BBQ
Kundengeschenke: Poloshirt, Schlüsselkarabiner oder Bandana, Zielgebiets-Reiseführer mit Landkarte
Amerika-Heller's Reisefibel mit wertvollen Tipps und Tricks für die USA-Reise
Wertvoll: der Reisegeld-Sicherungsschein
Individuelle Möglichkeiten der früheren Anreise bzw. späteren Abreise
Ausgeklügeltes Zeitfenster für mehr Fotostopps, Sightseeing & Snackpausen
Keine versteckten Nebenkosten (klare Hinweise auf Zusatzkosten sind: Eintritte, Maut, Benzin, persönl. Kosten und Trinkgelder)

Nicht Inkludiert

Trinkgelder (im Hotel, Restaurant, für Tourguides und Shuttle/Taxifahrten etc.)
Motorrad-Modell-Garantie: 85 € pro Motorrad-Anmietung
Aufpreis für BMW Motorräder
Flüge von Europa nach Amerika und zurück
Meet & Greet Service zur Abholung am Airport bei Ankunft gegen Aufpreis möglich!
Incidental-Fees (Hotelzusatz/Sicherheitsgebühren): In guten Stadthotels/Casinohotels üblich! (ca. 15-30 Dollar pro Nacht – wird nicht vom Veranstalter übernommen / ca. 3-4 x pro Tour)
Erlebnisse, die in der Reisebeschreibung als „Gelegenheit“ oder als „Möglichkeit“ erwähnt sind, sind keine Reiseleistung und nicht inkludiert. Diese müssen separat bezahlt werden!
Benzin und Straßen-Brückenmaut, Parkgebühren z.B. in Städten, Hotels und Sehenswürdigkeiten, etc.
Eintritte und Durchfahrtsgebühren z.B. bei Nationalparks, Stateparks
Mahlzeiten
Zusatzversicherungen (Reiseversicherung, Reise-Rücktrittsversicherung, Reise-Krankenversicherung, Selbstbeteiligungs Ausschluss & mehr)

Hinweise - Rechtliches

Folgende Hinweise bitte beachten: Hinweis lt. europäischem Reiserecht:

In allen Reise-/Tourbeschreibungen sehen die Worte „Gelegenheit“ oder „Möglichkeit“ ein individuelles und eigenes Erleben der aufgeführten Sehenswürdigkeiten oder der Programme vor.
Hierbei darf jeder selbst entscheiden, ob er dies auf eigene Regie in Anspruch nehmen will (teilweise gegen Aufpreis und/oder Transfer per Taxi).

Mit der Motorrad-Anmietung und mit der Motorradabgabe beginnt/endet jeweils die begleitete Reise.
Der zeitliche Raum vorher und nachher gehört zur freien Verfügung und wird nicht von den Tourguides betreut.

Die Tourguides sind für alle unsere Gäste von Hotel-Checkout bis Hotel-Checkin während des Tagesprogramms für Fragen und Antworten erreichbar. Auch Ihre Reisebegleiter brauchen mal einen Feierabend!

Die Tourguides helfen gerne mit Empfehlungen und Tipps für abendliche Restaurant-Empfehlungen, sind aber nicht verpflichtet, ihre Kunden zu begleiten.

Wild West Big Loop: Preise

* Sollte keine zweite, passende Person für das Doppelzimmer gefunden werden, müssen wir den Einzelzimmerzuschlag verrechnen.
25% des Gesamtpreises fällig bei Buchung
Die Restzahlung ist 5 Wochen vor Abreise fällig.
Zahlung mittels Kreditkarte: +35 €

 

Achtung: Die Reisezeit August und September sind in den USA Hauptreisezeit! Deshalb müssen wir größtenteils einen Saisonaufschlag von 150,- Euro pro Person erheben.

 

Preise ab/bis USA – Flüge von/bis Deutschland/Europa nicht inkludiert

Jetzt Buchen!

Termin nicht verfügbar oder buchbar? Ausgebucht? Du willst noch mit? Einfach anfragen

Bitte Tourdatum wählen

Bitte Fahrer & Preis-Option wählen!

Bei Buchung fällig:

Auswahl 2 kann nicht gleich Auswahl 1 sein!

Honda Goldwing, BMW RT & BMW GS (sowie weitere Modelle) auf Anfrage & je nach Verfügbarkeit gegen Aufpreis möglich

2. Person (Sozius/a oder 2. Fahrer):

Auswahl 2 kann nicht gleich Auswahl 1 sein!

Ich/Wir kümmern uns selbst um die FlügeIch/wir möchten, dass sich Amerika Heller um die Flüge kümmert. Bitte um Angebot(e).

 

 

Abschluss von Reise-Rücktrittskosten-Versicherung & Reise-Krankenversicherung empfohlen.

 

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und erkläre mich mit den Datenschutzbestimmungen von JH Amerika Heller einverstanden.

AGBs & Datenschutzbedingungen müssen akzeptiert werden.

 

Bei Buchung fällig:

ÜberweisungPayPal (auch für Kreditkarte)

 

Vielen Dank für die Buchung!

Bezahlung per Überweisung:

Bitte überweise die Anzahlung innerhalb von 7 Tagen auf unser u. a. Konto.
Die Restzahlung ist 5 Wochen vor Abreise fällig.

HYPO – Vereinsbank Kulmbach
IBAN: DE55771200730362139880
BIC: HYVEDEMM289

Die Buchung und der Sicherungsschein werden rechtskräftig, sobald wir die Anzahlung erhalten haben.

Fragen? Einfach hier klicken

css.php

Send this to a friend