The Stars of America

Motorradreise-Abenteuer für erfahrene & erlebnishungrige Biker: Von San Francisco bis Las Vegas

Termine  2020
15. Mai – 27./28. Mai 2020
28. August – 9./10. September 2020
25. September – 7./8. Oktober 2020
Dauer & Verlauf

13/14 Tage

Ab: San Francisco / Bis: Las Vegas

Schwierigkeitsgrad

3.400 km

Preis

Ab 4444 €

Der Motorradreise-Abenteuer-Traum vom eigenen Roadmovie: Jeden Tag Erlebnishöhepunkte

Für erfahrene, erlebnishungrige Biker.

The Stars of America – unsere beliebteste USA-Motorrad-Reise seit 2012 & ab 2020 nochmals detailverfeinert.

 

Dein Traum vom eigenen Roadmovie: jeden Tag neue Erlebnishöhepunkte.
Wir versprechen die tägliche Erlebnisvielfalt noch zu steigern – kaum zu glauben, aber wahr.

 

Kürzere Tagesetappen – mehr Erlebnis-Spaß –  und – günstigerer Preis!

Reiseverlauf / Stationen & Etappen

San Francisco – Pacific Coast Highway – Monterey – Pismo Beach – Tehachapi – Route 66 – Yucca Tree – Lake Havasu – Oatman – Seligman – Grand Canyon Nationalpark – Escalante Mountains – Bryce Canyon – Zion Nationalpark – Valley of Fire – Las Vegas

timeline_pre_loader

Tag 1 - Ankunft in San Francisco

Motorrad-Reisen - The Stars of America - Tag 1 - Ankunft in San Francisco

Ankunft in San Francisco & Hoteltransfer – Freie Verfügung.
Vielleicht schon mal ein Abstecher zur Fisherman’s Wharf? Wer mehr San Francisco erleben will, den empfehlen wir 1-2 Tage früher anzureisen (individuell), dann wird die Stadt dein perfektes Zusatz-Erlebnis!

Tag 2: San Francisco – Golden Gate Brücke – Pacific Coast Highway 1 (ca. 160 Km)

Nach dem Kennenlernen der Gruppe bringt uns ein Shuttle zur Motorradanmietung.
Unsere erste Tour geht quer durch diese extravagante Weltstadt zur Golden Gate Brücke, die wir zum Fotostopp überqueren. Anschließende Fahrt auf dem Highway 1 an die Pazifik-Küste.
Einzigartige Eindrücke begleiten uns bis den Raum Santa Cruz. Übernachtung.

Tag 3: Monterey – Highway 1 – Big Sur – Cambria – Morro Bay (ca. 260 Km)

Motorrad-Reisen - The Stars of America - Tag 3: Pacific Cove – Carmel by the Sea – Pacific Coast Highway 1 – Solvang

Eindrucksvoll startet der nächste Tag.
Über die Küstenstraße bei Pacific Cove könnt ihr die Strandhäuser bewundern und von der inspirierenden Architektur schwärmen.
Weiterfahrt auf dem Herzstück des Pacific Coast Highway 1. Nun habt ihr 150 Kilometer Kurvenstrecke vor euch: Jetzt zeigt sich, wer an einer der schönsten Küstenstraßen der Welt mit diesen oft engen Kurven richtig Moped fahren kann!
Ein Foto- und Kaffeestopp bei Big Sur, danach vorbei an San Simeon und Cambria in die Ferienstadt Morro Bay.

Tag 4: Pismo Beach – Panorama Cuyama-Highway – Manicopa – Highway 58 - Tehachapi (ca. 300 Km)

Tag 4: Pismo Beach – Panorama Cuyama-Highway – Manicopa – Highway 58  - Tehachapi

Über die Panoramastraße des San Marco Passes gelangen wir zum Walbeobachtungs-Pier in der Künstlerstadt Santa Barbara.
Über Teile des Highway 101 geht es dann nach Ventura in östlicher Richtung.
Ohne das megahektische Stadtgebiet von Los Angeles zu streifen, gelangen wir an eine der anspruchvollsten Berg- und Panoramastraßen nördlich der 12-Millionen-Metropole – dem Highway 2. 80 Kilometer Kurvenspaß bis nach Victorville.

Tag 5: Tehachapi Pass – Mojave – Helendale – historic Route 66 – Yucca Valley (ca. 285 Km)

Amerika Heller Stars of America

Aus einer sehr reizvollen Bergregion tauchen wir urplötzlich in das Mojave-Wüstenland ein und erspähen den Flugzeug-Friedhof von Mojave und gelangen am weitläufigen Militärstützpunkt „Edwards-Base“ vorbei, wo auch schon das Spaceshuttle hin und wieder gelandet ist.
Wenig später ist es nun soweit, wir erreichen zum ersten Mal ein Stück der historic Route 66. Der berühmte „Bottletree-Garden“ wird unser erster spannender Fotostopp an der Motherroute sein; über Victorville (evtl. Besuch beim Harley Davidson Dealer) und Apple Valley tuckern wir nachmittags übers San Bernardino Plateau zum Ziel am Yucca Tree Nationalpark.

Tag 6: Yucca Tree Nationalpark – Amboy on Route 66 – Needles – Laughlin (ca. 305 Km)

Amerika Heller Stars of America

Nun hält der Yucca Tree Nationalpark mit seinen Kakteenbäumen und runden Felsformationen für uns sensationelle Foto-Sets bereit! Ihr werdet staunen, wie abenteuerlich ein solcher Park sein kann.
Die Weiterfahrt über Twentynine Palms zur weltbekannten Kulttankstelle in Amboy an der Route 66 ist dann wieder anders eindrucksvoll, da diese Strecke fast nur gerade aus verläuft. Angekommen in Amboy ist natürlich das Klassiker-Foto auf der Motherroute mit großen Route 66-Logo Pflicht.
Weiterfahrt durch Wüstengebiete, aber wie aus dem Nichts taucht urplötzlich bei Needles der blaue Colorado-River auf, der uns dann bis in die Casinostadt Laughlin begleitet.

Tag 7: Historic Route 66 - Oatman – Kingman – Hackberry – Seligman (ca. 195 Km)

Amerika Heller The Stars of America

Der Colorado River – die Grenze zwischen Nevada und Arizona – wird überquert.
Bullhead City ist erreicht, eine neue Stadt die es in diesem Ausmaß vor 10 Jahren noch gar nicht gab – spannend zu erleben!
Zurück auf original Route 66-Spuren bis nach Oatman – hier in der Goldgräber/Westernstadt gibt es ebenso einzigartige Gegebenheiten, mit denen die Tourguides überraschen.
Die schmale Passstraße in Richtung Kingman verlangt von Bikern so einiges ab, aber so erkennt man auch, warum diese Kultstraße so berühmt geworden ist. Nächster Stopp in Kingman, evtl. auch beim Harley Davidson Dealer.
An der alten Tankstelle in Hackberry ist ein Fotostopp Pflicht; und anschließend erreichen wir über die Original Motherroute, die Geburtsstadt der Route-66-Vereinigung – Seligman. Mehr Route 66-Erlebnisse als hier in dieser kleinen, aber weltbekannten Stadt gibt es nicht – wir bleiben hier über Nacht und wer Lust hat, kommt mit in Westside Lilo’s Cafe – bekannt aus dem deutschen TV.

Tag 8: Grand Canyon Nationalpark – Navajo Indian Reservat – Painted Desert – Cameron/Tuba City (ca. 275 Km)

Amerika Heller The Stars of America

Noch einmal Fahrspaß auf der Route 66 bis nach Williams, einem Wintersport- und Route 66-Ort.
Nun führt uns die SR 64 direkt auf das Plateau zum langersehnten Grand Canyon Nationalpark. Hier besteht bei rechtzeitiger Buchung die Möglichkeit dieses moderne Weltwunder per Helikopter-Flug zu entdecken. Bei der Weiterfahrt am Grand Canyon Süd-Rand werdet ihr von verschiedenen View Points das Naturschauspiel direkt bewundern können.
Nach dem Ostausgang des Nationalparks kommt es dir vor, als wenn du eine neue Seite eines Reiseprospektes umdrehst. Plötzlich ändert sich die Landschaft – willkommen im roten Land der Navajos!
Wer den Film Easyrider gesehen hat, wird sich sicher an die Kulissen der Painted Desert erinnern. Übernachtung in Cameron oder in Tuba City.

Tag 9: Marble Canyon – Kanab - - Red Canyons – Bryce Canyon Areal (ca. 310 Km)

Amerika Heller Tag 9 Marble Canyon – Kanab - Red Canyons – Bryce Canyon Areal

Nun wie einst Peter Fonda und Dennis Hopper im Film Easyrider, reiten wir weiter durch das farbenprächtige Painted Desert nach Norden bis hin zum Marble Canyon. An diesem Punkt treffen wir auf die große alte Stahlbrücke, die ca. 200 Meter über dem Colorado River schwebt. Fotostopp.
Der weitere Verlauf im Gebiet des Canyon-Aufbruchs ist abenteuerlich spannend. Auf dem Nordrand des Grand Canyons führt die alte 89iger Straße durch weitläufige Waldgebiete des Kaibab Forest bis nach Kanab, der ehemaligen Film- und Westernstadt von Ronald Reagan. Nach Fotostopps und Souvenir-Shopping bringt uns die 89iger durch bewaldete Farmlandschaften an eine bizarre rotfarbige Bergregion.
Die unerwartet vor uns auftauchenden Red Canyons sind bereits der erste spektakuläre Eindruck, von dem was uns am nächsten Tag erwartet. Übernachtung in einer landestypischen Motel-Lodge auf 2.350 Höhenmeter in malerischer Natur.

Tag 10: Bryce Canyon Nationalpark – Scenic Highway 12 – Escalante – Bryce Canyon Areal (30 oder 240 km)

Bryce Canyon Nationalpark – Scenic Highway 12 – Escalante – Bryce Canyon Areal

Der Bryce Canyon Nationalpark von vielen im Vorfeld kaum beachtet, aber schlussendlich als das interessanteste Erlebnis bewertet – dieser Park erwartet uns mit seinen Felspyramiden (Hoodoos). Hier gibt es nicht nur einen Fotostopp, sondern wer Lust hat, kann auch eine kleine Wanderung unternehmen.
Wer will, kann den Nachmittag am Pool verbringen, oder für wahre Motorradfreunde bieten wir eine Entdeckungsfahrt auf dem Panorama Scenic-Highway 12 an.
Eine mehr als unvergessliche Halbtagestour durch das Escalante Gebirge. Zurück zum Quartier – zweite Übernachtung im Bryce Canyon-Gebiet.

Tag 11: Orderville - Zion Nationalpark – Hurricane – Mesquite (ca. 250km)

Amerika Heller - The Stars of America

Zurück über Orderville geht es auf dem Panorama-Highway 89 bis zur Abfahrt zum nächsten Nationalpark – dem Zion-Park.
Einmalig die Durchfahrt zwischen rot-weißen Gebirgshängen unter blauem Himmel, grünem Felsbewuchs und einer rot geteerten Straße mit gelben Mittelstreifen – hier entstehen Bilder für`s Wohnzimmer oder Büro. Leider nur 11 Meilen, aber die gemütliche Fahrt durch diesen Park dessen Straße letztendlich in einer alpinen Straßenlandschaft endet (Serpentinen) ist grandios.
Durch die Ferienorte Springdale und Hurricane fahren wir dann über die einzig verfügbare Straße nach Süden. Die Interstate 15 führt durch mehrere sehr sehenswerte Schluchten vom Bergland aus in die Nevada-Wüste. Die kleine Casinostadt Mesquite ist unser Ziel. Gelegenheit sich erstmals am einarmigen Banditen oder am Roulette-Tisch zu testen.

Tag 12: Valley of Fire – Lake Mead Panorama Highway – Las Vegas (170 Km)

Amerika Heller - The Stars of America

Letzter Tour Tag und es wird nochmals spannend: Nach kurzer Fahrt über die entspannte Autobahn geht es über Overton zu den letzten beiden Tour-Erlebnissen.
Zum einen wird euch die Straße durch das wiederrum rote Valley of Fire mehr als gefallen! Hier werden Jahr für Jahr Hollywood-Filme und Auto-Werbespots gedreht.
Der letzte Trip bis in die Lichterstadt Las Vegas führt auf einer nur für Touristen erbauten Panoramastraße durch den Lake Mead Nationalpark – mit gelegentlichen Ausblicken auf den blauen Stausee. In Las Vegas angekommen sind es nur wenige Meilen bis zur Motorradabgabe – leider.
Per Shuttle erreicht ihr euer Hotel und die Rundreise ist somit beendet. Der späte Nachmittag steht bereits zur freien Verfügung – viel Spaß.

Tag 13: Las Vegas – freie Verfügung – Rückflug (oder individuelle Reiseverlängerung)

Amerika Heller Motorradreisen

Viel Spaß in Las Vegas – Rückflug – oder Reiseverlängerung

Harley Electra Glide Limited®/Electra Glide® (E-Glide)

Harley Electra Glide Limited®/Electra Glide® (E-Glide)

Harley Electra Glide Limited®/Electra Glide® (E-Glide)

1584 ccm, V2 Motor, 6 Gang, 359kg | Windschild, Sitzhöhe 69 cm, 2 geräumige Seitenkoffer, Topcase, Radio mit USB Anschluss und NAVI. Steckdose auf Anfrage, Tankinhalt 5 Gallonen. Beifahrersitz mit Rückenlehne. Ideal für 2 Personen.
Harley-Davidson® Street Glide® Touring Edition NEU!

Harley-Davidson® Street Glide® Touring Edition NEU!

Harley-Davidson® Street Glide® Touring Edition NEU!

1584 ccm, V2 Motor, 6 Gang, 330kg | Toppcase, 2 Seitenkoffer, Windschild, Tempomat, Radio mit USB Anschluss und NAVI, Beifahrersitz mit Rückenlehne | sehr gut geeignet für 2 Personen.
Harley-Davidson® Street Glide®

Harley-Davidson® Street Glide®

Harley-Davidson® Street Glide®

1584 ccm, V2 Motor, 6 Gang, 330kg | 2 Seitenkoffer, Windschild (63 cm), Radio mit USB Anschluss und NAVI, Beifahrersitz mit Rückenlehne | Gut geeignet für 2 Personen.
Harley-Davidson® Road Glide®

Harley-Davidson® Road Glide®

Harley-Davidson® Road Glide®

1584 ccm, V2 Motor, 6 Gang, 330 Kg | 2 Seitenkoffer, Windschild, Radio mit USB Anschluss und NAVI. Beifahrersitz ohne Rückenlehne. Sitzhöhe 69 cm. | Geeignet auch für 2 Personen.
Harley-Davidson® Road King®

Harley-Davidson® Road King®

Harley-Davidson® Road King®

1584 ccm, V2 Motor, 6 Gang, 346kg | 2 Seitenkoffer, Windschild, Sitzhöhe 69 cm, Beifahrersitz mit Rückenlehne. Ideal für 2 Personen.
Harley-Davidson® Heritage Softail®

Harley-Davidson® Heritage Softail®

Harley-Davidson® Heritage Softail®

Sehr beliebt! / 1584 ccm, V2 Motor, 6 Gang, 340kg / 2 Satteltaschen, Windschild, Sitzhöhe 65 cm, Beifahrersitz mit Rückenlehne. | Geeignet auch für 2 Personen,  ideal für kleinere Fahrer und Damen! Sehr bewegliches Motorrad.
Harley-Davidson® Sportster® 1200®

Harley-Davidson® Sportster® 1200®

Harley-Davidson® Sportster® 1200®

- nur auf Anfrage - 1200 Kubik, luftgekühlte 45 Grad V2, 17 l Tankinhalt
BMW® R 1200 GS®

BMW® R 1200 GS®

BMW® R 1200 GS®

Sportliches Motorrad mit Soziussitz. 6 Gang, 85 cm Sitzhöhe, Sattelkoffer, Tankinhalt 5,3 Gallonen, Windschild, Bluetooth. 245 Kg Gewicht. 125 PS. ABS
BMW® R 1200 RT®

BMW® R 1200 RT®

BMW® R 1200 RT®

Bequemes Touring-Motorrad mit Soziussitz. 6 Gang, 80 cm Sitzhöhe, Sattelkoffer, Tankinhalt 5.0 Gallonen, Windschild, Bluetooth, GPS Vorrichtung. 125 PS 276 Kg Gewicht, ABS.

Harley Electra Glide Limited®/Electra Glide® (E-Glide), BMW® R 1200 GS®, BMW® R 1200 RT® (wo verfügbbar): Zuschlag 18 € pro Miettag

Motorrad-Reisen - The Stars of America - Amerika Heller

Leistungen - Inklusive

Geführte Tagesetappen mit je einem Motorrad- und einem Begleitfahrzeug-Guide
Kleingruppen von 10 – 18 Personen, etwa 6 bis 12 Motorräder
2 deutsch-englisch sprechende Guides, mit modernen Infos zu Land und Leuten
Kostenloser Gepäcktransport pro Person bis zu 2 Gepäckstücke)
Shuttle-Dienst vom Hotel zur Anmietstation und zurück
Mietmotorrad nach Vorauswahl (Harley Davidson oder BMW Motorräder-gegen Aufpreis)
Unbegrenzte Meilen, inklusive aller Anmietgebühren, Straßen- und Umweltsteuern Haftpflichtversicherung LDW/CDW (Haftungsausschluss)
Inkl. eventuell anfallender Einweggebühren (Wert von 325 bis 600 US Dollar, je nach Reise)
ab 2020: ZERO PLUS Vollschutz-Zusatzversicherung im Preis enthalten (Wert: 110 €) - nur 100$ Kaution per Kreditkarte (eine gängige geprägte Classic-Kreditkarte ist für die Anmeldung unumgänglich!)
DOT-Halbschalen-Helme nach Verfügbarkeit, für die Tourdauer
Begleitfahrzeug für den Gepäcktransport und für mitreisende Sozias
Unterkünfte in bewährten Hotels und bewährten Motels der guten Mittelklasse Zimmer mit Dusche oder Bad/WC, Telefon, TV, Klima, tw. Bügeleisen, Fön, Kaffeemaschine, Kühlschrank. Häufig mit Pool!
Teilweise einfaches, kontinentales/amerikanisches Starter-Frühstück
Vorteil: Alkoholfreie Gratis-Getränke während der Tages-Etappen (9-17 Uhr)
Kulinarische Tipps für die Abend-Einkehr oder Organisation zum Picknick oder BBQ
Kundengeschenke: Poloshirt, Schlüsselkarabiner oder Bandana, Zielgebiets-Reiseführer mit Landkarte
Amerika-Heller's Reisefibel mit wertvollen Tipps und Tricks für die USA-Reise
Wertvoll: der Reisegeld-Sicherungsschein
Individuelle Möglichkeiten der früheren Anreise bzw. späteren Abreise
Ausgeklügeltes Zeitfenster für mehr Fotostopps, Sightseeing & Snackpausen
Keine versteckten Nebenkosten (klare Hinweise auf Zusatzkosten sind: Eintritte, Maut, Benzin, persönl. Kosten und Trinkgelder)

Nicht Inkludiert

Trinkgelder (im Hotel, Restaurant, für Tourguides und Shuttle/Taxifahrten etc.)
Motorrad-Modell-Garantie: 95 € pro Motorrad-Anmietung
Aufpreis für BMW Motorräder
Flüge von Europa nach Amerika und zurück
Meet & Greet Service zur Abholung am Airport bei Ankunft gegen Aufpreis möglich!
Incidental-Fees (Hotelzusatz/Sicherheitsgebühren): In guten Stadthotels/Casinohotels üblich! (ca. 15-30 Dollar pro Nacht – wird nicht vom Veranstalter übernommen / ca. 3-4 x pro Tour)
Erlebnisse, die in der Reisebeschreibung als „Gelegenheit“ oder als „Möglichkeit“ erwähnt sind, sind keine Reiseleistung und nicht inkludiert. Diese müssen separat bezahlt werden!
Benzin und Straßen-Brückenmaut, Parkgebühren z.B. in Städten, Hotels und Sehenswürdigkeiten, etc.
Eintritte und Durchfahrtsgebühren z.B. bei Nationalparks, Stateparks
Mahlzeiten
Zusatzversicherungen (Reiseversicherung, Reise-Rücktrittsversicherung, Reise-Krankenversicherung, Selbstbeteiligungs Ausschluss & mehr)

Hinweise - Rechtliches

Folgende Hinweise bitte beachten: Hinweis lt. europäischem Reiserecht:

In allen Reise-/Tourbeschreibungen sehen die Worte „Gelegenheit“ oder „Möglichkeit“ ein individuelles und eigenes Erleben der aufgeführten Sehenswürdigkeiten oder der Programme vor.
Hierbei darf jeder selbst entscheiden, ob er dies auf eigene Regie in Anspruch nehmen will (teilweise gegen Aufpreis und/oder Transfer per Taxi).

Mit der Motorrad-Anmietung und mit der Motorradabgabe beginnt/endet jeweils die begleitete Reise.
Der zeitliche Raum vorher und nachher gehört zur freien Verfügung und wird nicht von den Tourguides betreut.

Die Tourguides sind für alle unsere Gäste von Hotel-Checkout bis Hotel-Checkin während des Tagesprogramms für Fragen und Antworten erreichbar. Auch Ihre Reisebegleiter brauchen mal einen Feierabend!

Die Tourguides helfen gerne mit Empfehlungen und Tipps für abendliche Restaurant-Empfehlungen, sind aber nicht verpflichtet, ihre Kunden zu begleiten.

The Stars of America: Preise

* Sollte keine zweite, passende Person für das Doppelzimmer gefunden werden, müssen wir den Einzelzimmerzuschlag verrechnen.
25% des Gesamtpreises fällig bei Buchung
Die Restzahlung ist 5 Wochen vor Abreise fällig.
Zahlung mittels Kreditkarte: +35 €

 

 

Preise ab/bis USA – Flüge von/bis Deutschland/Europa nicht inkludiert

Jetzt Buchen!

Termin nicht verfügbar oder buchbar? Ausgebucht? Du willst noch mit? Einfach anfragen

Bitte Tourdatum wählen

Bitte Fahrer & Preis-Option wählen!

Bei Buchung fällig:

Auswahl 2 kann nicht gleich Auswahl 1 sein!

Honda Goldwing (sowie weitere Modelle) auf Anfrage & je nach Verfügbarkeit gegen Aufpreis möglich

2. Person (Sozius/a oder 2. Fahrer):

Auswahl 2 kann nicht gleich Auswahl 1 sein!

Ich/Wir kümmern uns selbst um die FlügeIch/wir möchten, dass sich Amerika Heller um die Flüge kümmert. Bitte um Angebot(e).

 

 

Abschluss von Reise-Rücktrittskosten-Versicherung & Reise-Krankenversicherung empfohlen.

 

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und erkläre mich mit den Datenschutzbestimmungen von JH Amerika Heller einverstanden.

AGBs & Datenschutzbedingungen müssen akzeptiert werden.

 

Bei Buchung fällig:

ÜberweisungPayPal (auch für Kreditkarte)

 

Vielen Dank für die Buchung!

Bezahlung per Überweisung:

Bitte überweise die Anzahlung innerhalb von 7 Tagen auf unser u. a. Konto.
Die Restzahlung ist 5 Wochen vor Abreise fällig.

HYPO – Vereinsbank Kulmbach
IBAN: DE55771200730362139880
BIC: HYVEDEMM289

Die Buchung und der Sicherungsschein werden rechtskräftig, sobald wir die Anzahlung erhalten haben.

Fragen? Einfach hier klicken

css.php

Send this to a friend